MINT außerhalb des Unterrichts

1307_MB_Lego-AG_880x587
Unsere Angebote reichen weit über den Unterricht hinaus. Durch unsere MINT-EC-Zertifizierung und zahlreichen Kooperationen mit außerschulischen Partnern haben unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, an Lernorten außerhalb der Schule ihren Interessen nachzugehen, ihr Fachwissen zu vertiefen und Kontakte zu knüpfen.
Besondere Highlights sind unsere technisch-orientierten Angebote wie „Formel eins in der Schule“ und weitere abwechslungsreiche Projekte. Zusätzliche Projekte für Mädchen ergänzen das umfassende Angebot. So wollen wir auch bei unseren Schülerinnen das Interesse an Naturwissenschaften und Technik fördern. Auf der anderen Seite achten wir bei pädagogisch ausgerichteten Projekten wie zum Beispiel „MILeNA“ zur MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung auf einen angemessenen Anteil an Jungen.
Mehr Lesen
  • MINT-AGs

    Durch ein vielfältiges Angebot an Arbeitsgemeinschaften im MINT-Bereich können unsere Schülerinnen und Schüler ihren speziellen Interessen und Neigungen nachkommen.
    • Forscher-Füchse für Naturwissenschaftler (Stufe 5): Hier sind die Schülerinnen und Schüler willkommen, die Spaß am Experimentieren und Entdecken haben und gerne Fragen an die Natur stellen.
    • ZOO & Co (Stufe 5 + 6): Hier sind die Schülerinnen und Schüler richtig, die sich für Naturschutz und Tierpflege interessieren. Es werden Nist- und Brutkästen für Vögel und Überwinterungshilfen für Insekten zusammengebaut sowie das Aquarium gepflegt.
    • Lego-Roboter-AG (ab Stufe 6 – EF): Roboter konstruieren und programmieren, die eine Reihe komplexer Aufgabenstellungen erfüllen können, ist die Aufgabe in dieser AG. Gleichzeitig bereiten sich die Schülerinnen und Schüler gezielt auf die Teilnahme am jährlich stattfindenden Wettbewerb „First Lego League“, der an unserer Schule stattfindet, vor.
    • DIY-AG (do-it-yourself, ab Stufe 7): Wer ein Faible für Technik und Computer hat und gerne bastelt, ist hier richtig. Holz- und Lötarbeiten, Computerprogrammierung und Erstellung von Bauteilen mit dem 3-D-Drucker stehen auf dem Programm, um zu kreativen Lösungen zu kommen.
    • Jugend forscht (ab Stufe 8 – Q1): Diese AG ist ein Wettbewerb, der Schülerinnen und Schüler anspricht, die ein besonderes Interesse an Mathematik, Naturwissenschaften und Technik haben und sehr selbstständig arbeiten möchten.
    • Formel 1 in der Schule (ab Stufe 8 – Q2): In Eigenregie soll in dieser AG ein Minirennwagen am Computer entwickelt und in einem internationalen Technikwettbewerb präsentiert werden. Die Arbeit erfordert viel Zeit und Engagement, belohnt jedoch mit einzigartigen Erlebnissen und der Chance, an landes-, bundes- und vielleicht sogar weltweiten Meisterschaften teilzunehmen.
  • MINT-Camps und Workshops

    Die dreitägigen MINT-EC-Camps richten sich im Wesentlichen an unsere Schülerinnen und Schüler der Oberstufe. Dort treffen sie auf Jugendliche von anderen MINT-EC-Schulen und haben die Gelegenheit, an Hochschulen und Unternehmen bundesweit aktuelle Themen aus dem MINT-Bereich zu arbeiten. Eine Übersicht über die aktuellen Angebote des MINT-EC findet sich unter https://www.mint-ec.de/angebote/veranstaltungen/kommende-veranstaltungen/. Ein besonderes Highlight stellt die Veranstaltung „Hauptstadtforum-MINT 400“ in Berlin dar, die alle zwei Jahre stattfindet. Es treffen sich 400 Schülerinnen und Schüler und 100 Lehrerinnen und Lehrer aus MINT-EC-Schulen bundesweit, um gemeinsam an Hochschulen und Unternehmen interessante Themen zu bearbeiten. Hier ergibt sich die große Chance für unsere Schülerinnen und Schüler, mit vielen anderen MINT-Interessierten aus ganz Deutschland zusammenzutreffen, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Einen Bericht von zwei unserer Schüler, die 2019/20 an MINT 400 teilgenommen haben, findet sich unter https://einhard-gymnasium.de/was-uns-auszeichnet/mint-ec-schule/aktuelle_mint_projekte/ . Jüngere Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit zur Teilnahme an Workshops in Instituten bzw. dem Schülerlabor der RWTH Aachen sowie der FH Aachen. Hier können sie lernen, wie man eine eigene Homepage erstellt und eine eigene App programmiert. Einige dieser Workshops werden zusätzlich nur für Mädchen eingerichtet.
  • MINT-Kooperationen

    Durch die Kooperation mit außerschulischen Partnern öffnen wir unsere Schule in Richtung Hochschulen und Wirtschaft. Dadurch kann unser Unterricht in den MINT-Fächern sowie unsere Projektarbeit vielfältig ergänzt werden.

    Hochschulen

    Unsere Schülerinnen und Schüler der naturwissenschaftlichen Oberstufenkurse besuchen regelmäßig die Labore der RWTH Aachen, um dort anwendungsorientierte Praktikumsversuche durchzuführen. So kooperieren wir mit physikalischen, chemischen und biologischen Instituten sowie dem IKA (Institut für Kraftfahrzeuge). Damit werden ergänzend zu Fachinhalten auch naturwissenschaftliche Methodenkompetenzen vermittelt. Zusätzlich begleiten verschiedene Institute der RWTH Aachen sowie der FH Aachen unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrer Projektarbeit in der Qualifikationsphase I sowie bei Projekten, wie z.B. „Formel 1 in der Schule“, dem „Dombauprojekt-3D-Drucker“ sowie dem Technik-Projekt für Mädchen „Pimp my pocket bike“. Dies gilt auch für das längerfristige Projekt MILeNa zur Förderung des MINT-Lehrer-Nachwuchs, wobei die Durchführung von universitären Workshops zur Didaktik des naturwissenschaftlichen Unterrichts  ein wesentliches Element des Projektes darstellen. Auch der Kurs „Junior-Ingenieur-Akademie“ aus dem Wahlpflichtbereich II wird von Fachbereichen der FH sowie Instituten der RWTH maßgeblich unterstützt.

    Unternehmen

    Kooperation mit der Aixtron SE Seit 2017 besteht ein fester Kooperationsvertrag mit dem Aachener Elektronikunternehmen Aixtron SE. Aixtron unterstützt uns vielfältig im Bereich der (MINT-)Berufswahlorientierung.

    Schulen und weitere Institutionen

    Die Kooperation mit zahlreichen Grundschulen der näheren und weiteren Umgebung zeigt sich schon seit vielen Jahren in unseren Projekten „Grundschulforscher“ sowie „Herbstakademie“. Durch die Mitgliedschaft im MINT EC-Netzwerk arbeiten wir gemeinsam mit anderen MINT EC-Schulen an Unterrichtsentwicklung auf den Gebieten bilingualer Unterricht im MINT-Bereich, Informationstechnologie sowie frühkindlicher Förderung. Unsere Mitarbeit im Netzwerk „zdi – Zukunft durch Innovation in Naturwissenschaft und Technik“ eröffnet insbesondere für unsere jüngeren Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit zum Lernen an außerschulischen Lernorten. Durch Vernetzung von Schule, Wirtschaft und Hochschule haben sie die Möglichkeit, an Workshops z.B. der FH Aachen, der RWTH Aachen, der EuregioIT, der STAWAG  und weiteren Unternehmen teilzunehmen. Unsere Schule ist an der Gründung des zdi-Zentrums in Aachen, das Schulen, Hochschulen, Wirtschaft und Politik in den Regionen vernetzt, beteiligt.