Aktiv werden gegen Cybermobbing

  • Alle

Aktiv werden gegen Cybermobbing




Die neuen Medien bieten vielfältige Chancen für uns als Schule und Gesellschaft, haben aber auch Konsequenzen für den sozialen Umgang miteinander.
Deshalb haben wir am Einhard eine Ethikkommission aus Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen gebildet, um gemeinsam die Wahrnehmung und Auseinandersetzung mit der Problematik „Cybermobbing“ im Schulalltag zu fördern.

Wir freuen uns, in diesem Frühjahr verschiedenste Aktionen zum Thema im Schulleben durchführen zu können:

  • Herr Arz von der Kriminalprävention wird die Stufe 5 über Gefahren im Internet am Fr, den 22.03. in der 3.-4. Stunde in der Aula aufklären.
  • Am Montag, den 25.03.2019 und Mittwoch, den 27.03.2019 wird Frau Prof. Dr. Skottke, engagiertes Mitglied der Kommission, eine Schulstunde „YouTube, Whats App & Co.“ in der Stufe 6 durchführen.
  • Dank der Förderung unseres Vereins der Freunde und Ehemaligen können wir für die Stufe 7 am Mittwoch, den 03.04.19 in der 3.-4. Stunde das renommierte Theaterstück „Alles kaputt!“ zeigen, welches im letzten Jahr auf Begeisterung bei Stufe 7 und 8 stieß.
  • Besonders empfehlen möchten wir Ihnen den kostenlosen Elternabend zum Thema „Medien und die Entwicklung des Kindes“ für alle Interessierten in unserer Aula am Mittwoch, den 27.03.19 um 19.00 Uhr.
    Der bekannte 100,5 Moderator und Medienpädagoge Daniel Kus wird mit Ihnen z.B. über folgende Fragen ins Gespräch kommen:
    – Welche altersgerechten Internetangebote gibt es?
    – Jugendschutz: Wie surft mein Kind sicher?
    – Fördern Internet, Tablets und Computerspiele die kindliche Entwicklung?
    – Was ist bei der Nutzung sozialer Netzwerke zu beachten?
    Wir bitten um Anmeldung über gablik@einhard-gymnasium.de oder über die in der Sek I verteilten Infozettel (auch hier erhältlich).

Eingebettet wird die Thematik in die LernenLernen-Stunden und den Fachunterricht.

Als Ansprechpartner*innen und für Rückfragen steht Ihnen natürlich wie immer das BidS-Team, bestehend aus Frau Goerke, Herrn Herold, Frau Soika und Frau Trutnau, gerne zur Seite.