1307_MB_Außengelände_Teichansicht_2560 × 1706

1307_MB_Schulhof_Pause_2560 × 1707

1307_MB_Pause_2560 × 1707

1307_MB_Unterricht_Außengelände_Rondell_2560 × 1707

Unser Schulgelände

In den Pausen im Sommer mit den Freunden unter schattigen Bäumen am See entlang gehen, den Enten und ihren zahlreichen kleinen Küken beim Schwimmen zusehen, ein wenig Ruhe, frische Luft und Abstand vom anstrengenden Unterricht und zum Schulgebäude selbst finden – wer hätte sich das nicht für die eigene Schulzeit gewünscht?
Ganz kleine Ferien zwischendurch um 9:35 Uhr und um 11:30 Uhr?
Das ist am Einhard-Gymnasium in den Pausen und zur Mittagszeit möglich! Plätze mit Bänken laden ein zum Verweilen, Reden, Lesen oder auch gemeinsamen Arbeiten. Im Sitzrondell nördlich des Hauptgebäudes können Klassen im Freien lernen. Basketballkörbe, einige Freiluft – Tischtennisplatten und große Schachfigurenfelder motivieren zum Spiel und Spaß haben.

Das Schulgelände des Einhard-Gymnasiums liegt auf dem Heißberg zwischen der Robert-Schuman-Straße, der Malmedyerstraße und der Erckensstraße, umgeben von grünen Oasen der Stadt, dem Heißbergfriedhof im Norden, der Umwaldung der Katholischen Hochschule im Osten und den Kleingartenanlagen im Süd-Osten. Der südliche Schulhof mit seinem See und seiner Baumbepflanzung bietet entsprechende Pausenqualitäten. Weitere Pausenhöfe liegen großflächig direkt vor dem Haupteingang des Hauptgebäudes zur Robert-Schuman-Straße hin.

Das zentrale Gebäude für die Klassen 5 bis 8 und das angrenzende eigene Gebäude für die Naturwissenschaften, zwei große, voll ausgebaute Turnhallen im Westen und Osten des Geländes und das solitär stehende besondere Mensa- und Oberstufengebäude direkt am See umreißen die großzügig angelegte Schule und ihre hervorragenden Möglichkeiten.
Für das Kollegium am Tage und für Besucher der zahlreichen Abendveranstaltungen in der für Konzerte und für Theateraufführungen hervorragend ausgebauten Aula der Schule stehen zwei Parkplätze zur Verfügung.