1307_MB_Unterricht_Computerraum_2560 × 1707

1307_MB_Unterricht_Englisch_Whiteboard_2560 × 1707

1307_MB_Schulgebäude_Computerinsel_2560 × 1707

1307_MB_Unterricht_Englisch_Whiteboard_2560 × 1707

Informationstechnische Grundbildung

Absicht der informationstechnischen Grundbildung, kurz ITG, ist es, die Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler im Umgang mit elektronischen Medien zu fördern und zu stärken. Neben der Nutzung des Computers und der neuen Medien als Lernmittel nimmt dieser Bereich einen großen Stellenwert in der aktuellen Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder und Jugendlichen ein. Auch in der späteren Berufsausbildung, beim Studium und in der Arbeitswelt ist die Informationstechnologie nicht mehr wegzudenken. Eine sichere, reflektierte und selbstkritische Nutzung heute wie in Zukunft ist somit Ziel unserer Arbeit. Deshalb finden sich über die informationstechnische Grundbildung hinaus Inhalte dieses Themenfeldes im Unterricht der einzelnen Fächer, beispielsweise der Sprachen oder Kunst, aber auch in außerunterrichtlichen Veranstaltungen wie zum Beispiel bei den Konfliktlotsen und Mobbing-Moderatoren wieder.
1307_MB_Gebäude_Computerraum

Unsere ITG-Module

  • Textverarbeitung I

    Stufe 5
    Im Rahmen der informationstechnologischen Grundbildung in Unter- und Mittelstufe findet für die Jahrgangsstufe 5 eine Einführung in das Textverarbeitungsprogramm „Writer“ statt. „Writer“ ist mit dem Programm „Word“ von Microsoft vergleichbar, auch wenn es in der Bedienung kleine Unterschiede gibt. Nach einer Einführung in „Writer“ gibt es für die Arbeit mit „Word“ so gut wie keine Umstellungsprobleme, da die wichtigen Funktionsweisen leicht übertragbar sind.
    Alle Schülerinnen und Schüler sollen nach der Teilnahme am Textverarbeitungskurs in der Lage sein, die Grundlagen der Textverarbeitung zu beherrschen.
    Als konkrete Lernbereiche sind vorgesehen:

    • Anlegen und Speichern von Dokumenten
    • Formatierung von Texten und Tabellen
    • Umgang mit Sonderzeichen
    • Einfügen von Grafiken in Dokumente
    Die Einführung in die Textverarbeitung wird im unterrichtlichen Kontext des Faches Lernen lernen durchgeführt und findet im Anschluss an eine allgemeine Einführung in die Nutzung der Computer am Einhard-Gymnasium statt.
  • Internet I

    Stufe 6
    In der Jahrgangsstufe 6 machen unsere Schülerinnen und Schüler ihren Internetführerschein. Dabei werden die Kenntnisse in der Textverarbeitung vorausgesetzt und ergänzt.
    Folgende Inhalte sind vorgesehen:

    • Einführung: eine kurze Geschichte des Internets, Benutzung eines Browsers, Anlegen von Lesezeichen
    • Richtig suchen: Wie arbeiten Suchmaschinen, gezieltes und ergebnisorientiertes Suchen, Dokumentation von Suchergebnissen
    • Austausch von Dokumenten: Nutzung von eMail-Systemen oder der Lernplattform Fronter

    Neben dem eher anwendungsorientierten Teil des Internetführerscheins sollen die Schülerinnen und Schüler weiterhin für einen verantwortungsbewussten Umgang mit persönlichen Daten sensibilisiert werden.
    Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen hier auf dem kritischen Umgang mit sozialen Netzwerken, Chancen und Gefahren der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und der Prävention von Cyber-Mobbing.
  • Tabellenkalkulation

    Stufe 7
    Angebunden an den Unterricht im Fach Mathematik findet für die Jahrgangsstufe 7 eine Einführung in das Tabellenkalkulationsprogramm Calc statt. Das Programm Calc ähnelt dem bekannten Programm Excel aus dem MS-Office-Paket weitgehend, die Funktionsweisen sind sehr leicht übertragbar.
    Die Schülerinnen und Schüler sollen im Rahmen dieser Einführung einige Funktionsbereiche kennen und anwenden lernen, die sowohl im schulischen als auch im privaten Bereich der Schülerinnen und Schüler Anwendung finden können.
    Als konkrete Lernbereiche sind vorgesehen:

    • Formatierung und Gestaltung von Tabellen
    • Graphische Darstellung von Daten in Diagrammen
    • Durchführung mathematischer Berechnungen, Umgang mit Formeln
    • Sortierung und Filterung von Daten, Umgang mit Datenbanken
    Durch die direkte Anbindung an den Fachunterricht erreichen wir auch für diesen abstrakten Lernbereich eine Einbindung in sinnstiftende Kontexte und erhöhen so die Motivation der Schülerinnen und Schüler.
  • Präsentation

    Stufe 8
    Im ersten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8 sollen die Schülerinnen und Schüler in die computergestützte Präsentation mit der OpenOffice Software Impress eingeführt werden und diese Präsentationstechnik im Laufe des Schuljahres auch einmal im Fachunterricht eingesetzt haben. Hierzu werden die Schülerinnen und Schüler zu Beginn des Schuljahres in Form einer Blockveranstaltung theoretisch geschult und in kleineren Übungen angeleitet.
    Inhalte hierbei sind:

    • Allgemeine Gestaltungskriterien einer Impress-Präsentation
    • Sicherer Umgang mit der Arbeitsoberfläche von Impress
    • Erstellung von Hintergrundfolien
    • Arbeit mit Folienlayouts und Textboxen
    • Einsatz von Animationen

    Im Verlauf des Schuljahres sind die Schülerinnen und Schüler dann dazu verpflichtet, die Präsentationstechnik im Rahmen eines zu haltenden Referates einzusetzen. Dies kann in unterschiedlichen Fächern geschehen und wird mit dem jeweiligen Fachlehrer frühzeitig abgesprochen. Die Bewertung der Präsentation – inhaltlich und formal – fließt dann in die Note des jeweiligen Faches ein.
    Unser Ziel ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler im Laufe der Jahrgangsstufe 8 dazu befähigt werden, mit der Technik der computergestützten Präsentation umzugehen sowie diese Technik als ein mögliches Werkzeug bei der Vorbereitung und Durchführung von Referaten zu begreifen und es sinnvoll in Mittel- und Oberstufe einsetzen zu können.
  • Internet II & Textverarbeitung II

    Stufe 9
    Aufbauend auf den Kompetenzen, die unsere Schülerinnen und Schüler in den Schuljahren 5 bis 8 erworben haben, werden in der Jahrgangsstufe 9 die Kompetenzen im Bereich der Internetnutzung der im Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm erweitert.
    Dies erreichen wir durch die Behandlung folgender Inhalte:

    • Recherche über die gängigen Suchmaschinen hinaus, Nutzung von Online-Katalogen und Verzeichnissen wissenschaftlicher Institute & Verlage
    • Bewertung und Prüfung der Validität verschiedener Quellen
    • Zitation und Quellenangabe
    • Arbeiten mit Formatvorlagen und Gliederungsebenen
    • Erstellen von Fußnoten und Verweisen
    • Anlegen von Inhalts-, Abbildungs- und Literaturverzeichnissen
    • Textsatz
    • Erstellen von PDF-Dateien

    Somit bilden die Module der informationstechnischen Grundbildung den Abschluss der Arbeit in der Unter- und Mittelstufe und bereiten gleichzeitig auf das wissenschaftspropädeutische Arbeiten der Oberstufe vor.