1307_MB_Schulhof_Pause_2560 × 1707

1307_MB_Unterricht_Computerraum_900x600

1307_MB_Schülerbücherei_460 × 307

1307_MB_Außengelände_Teichansicht_1200 × 800

Das ist unser Einhard…

… die Schule, die wir begleiten und unterstützen.
Wir können nur fordern, wenn wir aktiv fördern!


Der Verein der Ehemaligen ist seit 2008 mit dem Verein der Freunde und Förderer fusioniert. Der nun gemeinsame Verein, der die Interessen der Schule und seiner aktiven Schülerschaft ebenso unterstützt wie die der Ehemaligen, firmiert nun unter dem Titel „Verein der Freunde, Förderer und Ehemaligen“ (= VFE).

Unsere Ziele

Der Verein der Freunde und Ehemaligen unterstützt durch die Förderung vielfältiger Projekte die Schule ideell und materiell.
Er stellt die Bedeutung einer umfassenden Gymnasialbildung in der bildungspolitischen Diskussion heraus, um damit einen Beitrag zur Entwicklung dieses traditionsreichen Aachener Gymnasiums zu leisten.
Wir unterstützen auf Grundlage des Schulprogrammes die ganzheitliche Bildung am Einhard Gymnasium im Bereich der Sprachen, der Natur- und Geisteswissenschaften sowie der sozialen Kompetenzen.
Wir unterstützen die Leistungsorientierung der Schule, damit unsere Kinder auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereitet werden.
Wir unterstützen die Bemühungen um einen respektvollen, toleranten und weltoffenen Umgang innerhalb der Schule sowie im schulischen Umfeld.
Mit unseren Mitteln fördern wir:
  • das schulische Engagement und schulübergreifende Aktivitäten im kulturellen, sportlichen und sozialen Bereich
  • die Anschaffung von besonderen Lehrmitteln und Unterrichtsmaterialien
  • den Schüleraustausch und die Kontakte zu unseren Partnerschulen
  • Entwicklung von Maßnahmen zur individuellen Unterstützung schwacher als auch besonders begabter Schüler
  • Aktionen zur beruflichen Orientierung mit entsprechendem Einblick in die Praxis unterschiedlicher Berufsfelder
  • Projekte zur Verschönerung und Verbesserung von Schule, Schulhof und Unterrichtsräumen
  • unbürokratische und anonyme Unterstützung finanziell schwacher Schüler in Einzelfällen bei Klassenfahrten und Exkursionen
Die Satzung des Vereins finden Sie hier.

Unsere Projekte

Wir haben in den letzten Jahren einiges bewegen können, wie den entsprechenden Jahresberichten zu entnehmen ist.
Wir, das sind gut 800 aktive Mitglieder des Fördervereins. Circa 550 Mitglieder kommen direkt aus der Elternschaft und etwa 280 aus dem Kreis der ehemaligen Schüler bzw. deren Eltern.
Jedes Jahr unterstützt der Förderverein nicht nur in finanzieller Hinsicht die Belange der Schule. Wir danken allen Mitgliedern für ihr Engagement. Insbesondere freuen wir uns über die aktive Verbundenheit der ehemaligen Einhard-Schüler mit unserer Schule.

Der VFE möchte Ihnen einen detaillierten Einblick in die Arbeit des Vereins der Freunde und Ehemaligen in den abgelaufenen Geschäftsjahren und einen Überblick über die geförderten Projekte geben.
  • 2016

    Fußballfeld

    Das herausragende Projekt für 2016 ist das Kleinspielfeld, welches sich die gesamte Schulgemeinde wünscht und an dem alle gemeinsam arbeiten.
    Der Förderverein übernimmt hier nicht nur die Rolle des Bauherren und „Spendensammlers“, sondern wird selbst einen signifikanten Beitrag aus seinen Mitteln leisten.
    Da der Finanzbedarf jedoch groß ist und die erzielte Spendensumme letztlich über die Ausführung entscheidet, die gebaut werden kann, möchten wir alle Mitglieder der Schulgemeinde aufrufen, intensiv von den Spendenmöglichkeiten z.B. über den virtuellen Fußballplatz www.einhard-gymnasium.de/fussballplatz Gebrauch zu machen.
    Es stehen noch reichlich Felder zu Verfügung, die dringend auf einen Paten warten!
    Eine direkte zweckgebundene Spende an den Förderverein ist ebenso möglich.

    Raum der Stille

    Im „Haus am See“ soll ein „Raum der Stille“ eingerichtet werden, der klassen-/ gruppeninternen Gottesdiensten, Meditationen, Gedenkfeiern dienen soll.
    Ferner soll er SchülerInnen zur Verfügung stehen, die sich zurückziehen möchten, um einen Moment der Kontemplation und Stille zu erleben.
    Auch dieses Projekt wird der Förderverein finanziell unterstützen.


    Unterstützung für die Paten der „Internationalen Klasse“

    Es hat sich eine Gruppe von Schülern aus den verschiedensten Altersstufen gefunden, die als Paten den Kindern der „internationalen Klasse“ den Einstieg in ihr Leben in Deutschland erleichtern wollen.
    Der Förderverein unterstützt das Projekt mit einem Zuschuss zu einem gemeinsamen täglichen Essen.
  • 2011

    Der Verein hatte sich für das Jahr 2011 erneut viel vorgenommen und für die Schülerschaft und das Schulleben auch erreichen können.
    Ein vorrangiges Projekt, gemeinsam mit der Regio IT Aachen die Schule umfassend mit interaktiven Tafeln auszustatten, ist gelungen.
  • 2010

    Mit einem Spendenvolumen von 31.222 € konnte der VFE seine Mittel leicht gegenüber dem Vorjahr erhöhen, um seinen Aufgaben bei der Unterstützung schulischer Projekte und einzelner Schüler nachzukommen.
    Mit 4.600 € wurden Austauschfahrten und das MUN-Projekt unterstützt, weil die Förderung der fremdsprachlichen und interkulturellen Kompetenzen für eine Europaschule zu den Kernaufgaben gehört. Selbstverständlich ist hierbei die Unterstützung ( Rahmen etwa 1450 €) von Schülern, deren Eltern eine Teilnahme finanziell nicht darstellen können.
    Auch die Ausstattung der Schule mit klassischem Inventar gehört regelmäßig zu unseren Aufgaben. In 2010 standen das „Haus am See“ mit Möblierung und Bilderrahmen sowie ein Zuschuss zur Mensaausstattung im Mittelpunkt. Mit ca. 12000 € entfiel hierauf ein großer Teil unseres Budgets. Die schulischen Projekte wie Europatag, Formel1, Lego-AG und viele andere werden regelmäßig von uns unterstützt. In 2010 konnten wir die Musikklassenräume mit längst überfälligen zeitgemäßen, neuen Musikanlagen neu ausstatten. Auch die Zirkus-AG, der Liebling der jungen Schüler, konnte weiter mit dem notwendigen Equipment für Nachwuchsartisten ausgebaut werden. Das Volumen für Projekte betrug etwa 5700 €.
  • 2009

    Das Jahr 2009 stand unter dem besonderen Zeichen des großen Schulfestes, zu dem erstmals auch die Ehemaligen ausdrücklich eingeladen wurden. Sie kamen zahlreich und gaben dem Fest eine besondere Note. Die Lifeband mit Frau Hoss als Liedsängerin (und Kollegin des Einhards) sorgte bis in die späten Abenstunden für beste Stimmung.
    Die mittlerweile schon etablierte, breite Unterstützung von Austauschaktivitäten wurde um einen Punkt erweitert. Der Besuch des ehemaligen Lagers in Auschwitz im Rahmen des Polenautausches wird nun vom VFE finanziert. Unsere polnischen Austauschschülerinnen und -schüler sowie deren Lehrkräfte an dieser Stelle einzuladen, wurde als besondere Geste sehr positiv wahrgenommen.

    Stellvertretend für das Engagement des VFE möchten wir auf folgende herausragende Projekte hinweisen, die maßgeblich durch den Verein getragen bzw. auf den Weg gebracht werden konnten:
    • Wettbewerb „freestile physics“
    • „fit for study“ – ein umfassendes Vorbereitungsseminar für das anstehende Studium mit besonderem Blick auf die zukünftigen Studentinnen
    • Formel 1 in der Schule – Neben der NRW-Meisterschaft mit vier siegreichen Mannschaften auf den obersten Plätzen, konnte auch die Deutsche Meisterschaft gewonnen werden. Dieses großartige Ergebnis ermöglichte die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Singapure – erfolgreicher kann ein Projekt nicht sein!
    • Zirkus-AG – Eine besonders von den jüngeren Schülerinnen und Schülern rege besuchte Arbeitsgemeinschaft, die natürlich eine „Grundausstattung“ benötigt.
    • Die sehr in die Jahre gekommene Mikrophonanlage in der Aula benötigte dringend ein „update“.
    • Aus allen Bahnhöfen / Flughäfen bekannt – auch die Schülerschaft erhält nun alle aktuellen Informationen des Tages auf einen Großdisplay.
    • Schmiedelabor: Die gesamte Stufe 7 durfte den „Hammerkreisen lassen“. In Kleingruppen konnten Erfahrungen in der Bearbeitung von glühendem Eisen gesammelt werden. Die Begeisterung war groß.
    • Kein Schuljahr ohne Jahrbuch – wie in den vergangenen Jahren wurde der Druck des Jahrbuches subventioniert. In diesem Jahr wurde das Heft so umfangreich wie noch nie und durchgehend farbig.
    • Unsere Mensa – ein Dauerthema nicht nur in 2009. Die Einweihungsfeier wurde vom Verein ebenso unterstützt, wie ein Probeessen in der Mensa des Studentenwerks.

    Selbstverständlich blieb der Verein einem seiner wesentlichen Unterstützungsprinzipien treu:
    Kein Kind wird aus finanziellen Gründen von einer Klassen- oder Studienfahrt ausgeschlossen. Hier tritt der Verein im Hintergrund stets helfend und umfassend ein. Ein sehr aktuelles Thema im Umfeld der Wirtschaftskrise, die auch vor unserer Elternschaft nicht halt macht.
  • 2008

    Der Verein hatte sich auch für das Jahr 2008 wieder viel vorgenommen und auch umsetzen können.
    Im Jahr 2008 hat der Verein wieder sehr viele Einzelprojekte unterstützen können, die in ihrer Gesamtheit die breite Förderung unserer Schülerschaft widerspiegelt.

    Neben der schon klassischen Unterstützung bei den Austauschfahrten nach Frankreich, England und Polen wurden die beiden modernen Fremdsprachen durch den Aufbau kleiner Fachbibliotheken unterstützt. Das Heranführen der jüngeren SchülerInnen an erste fremdsprachliche Jugendliteratur stellt eine besondere Motivation für den Spracherwerb dar.

    Auch die Unterstützung der Arbeitsgemeinschaft zum Hasenclever-Literaturpreis betont die Unterstützung der sprachlichen Säule des Einhard-Gymnasiums. Es wurde eine Literaturauswahl von allen in die engere Wahl gekommenen, möglichen Preisträgern beschafft, von allen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft studiert und heftig diskutiert. Es sei angemerkt, dass die Curatoriumswahl des Preisträgers Christoph Hein auch dem Vorschlag der Schülerinnen und Schüler entsprach.

    Die jährlich festgeschriebene Unterstützung der Schülerbücherei sorgt für eine inzwischen beachtiche Auswahl an Jugendliteratur, die von unseren sehr fleißigen Leseratten intensiv genutzt wird. Als Ergänzung dazu wurden für die unterschiedlichen Formen von besonderen Leistungen Buchgutscheine im Namen des VFE überreicht.

    Auch der musisch-/literarische Sektor erfuhr besondere Unterstützung. Diese reichte von der Finanzierung von Trommeln und einer Exkursion zur Lit Cologne über die Unterstützung der Theaterarbeit bis hin zum Engagement eines Opernensembles, das bei der Aufführung durch unsere Schüler und das Orchester kräftig unterstützt wurde.
    Die Kunst erhielt einen Stapeltrockner, in dem die noch nassen Schülerarbeiten trocknen können, während der Unterrichtsraum mit Folgeklassen belegt ist.
    Auch die naturwissenschaftlichen Disziplinen konnten dank der Mittel des VFE z.B. Schülermikroskope sowie ein Mikroskop mit Digitalkamera zur Beamerprojektion der zu beobachtenen Objekte beschaffen.

    Wie auch in den beiden letzten Jahren wurden die Mannschaften beim Lego-Roboterwettbewerb gefördert. War das der Grund dafür, dass eine Einhard-Mannschaft auf dem Siegertreppchen stand?

    Die Ausstattung mehrerer Fachbereiche mit Multimediaschränken und die Beschaffung eines speziellen Aufnahmegerätes zur Erstellung von Hörspielen runden die breite Pallete der Anschaffungen ab.

    Abschließend soll das alljährliche Engagement des VFE im sozialen Bereich erwähnt werden. Wie in all den früheren Jahren wurden die Elternhäuser unbürokratisch unterstützt, denen es besonders schwer fiel, Studien- oder Klassenfahrten zu finanzieren. Auch in diesem Jahr ist wieder kein Kind aus finanziellen Gründen zu Hause geblieben!

Mitgliedschaft

Wie Sie alle wissen, ist der Schuletat begrenzt und die zunehmend schlechte Finanzlage von Stadt und Land wird weitere Löcher reißen. Wir möchten Sie bitten, in die Zukunft Ihrer Kinder zu investieren und ihnen an unserer Schule das Bestmögliche zu bieten. Der Förderverein lebt von Mitgliedern und hier sind in erster Linie die Eltern gefragt. Selbstverständlich ist der Beitritt freiwillig und als Spende steuerlich absetzbar. Der derzeitige Durchschnittsbeitrag liegt bei ca. 40€. Das entspricht einem Monatsbeitrag von 3,33€! Hierzu gilt die Regel, dass Beiträge und Spenden bis zu einem Wert von 50€ mittels Einzahlungs-, Überweisungs- oder Lastschrifteinzugsbeleg direkt steuerlich abgesetzt werden können. Für freiwillige Spenden ab 50€ erhalten Sie automatisch von uns eine gesonderte Spendenquittung. Als Mitglieder haben Sie auch alle Möglichkeiten, aktiv an den Projekten des Fördervereins mitzuwirken. Aktive Mitarbeit ist genauso erforderlich wie materielle Zuwendungen für das Umsetzen unserer Ziele.

Aufnahmeantrag
Projektorientierte Einzelspende

Ansprechpartner

Über Anregungen, Fragen, Kritik und Lob freuen wir uns unter: VFE@einhard-gymnasium.de

E. Madau

Schatzmeisterin

Fragen zur Mitgliedschaft (Aufnahmeanträge, Kündigungen, Spendenbescheinigungen etc.)

e-mail: VFE@einhard-gymnasium.de